Q&A 2017-12-20T21:44:45+00:00

Was ist alles in deinem Paket enthalten bzw. was bekommen wir von dir?

Ihr bekommt von mir die fertigen Bilder auf einem USB-Stick. Ich speichere die Bilder zum Einen in hoher Auflösung (ca. 5000px), damit ihr sie maximal hochwertig bekommt. Zum Anderen sind sie noch einmal in geringer Auflösung abgespeichert (ca. 2500px), diese Bilder könnt ihr per Mail verschicken, in sozialen Netzwerken hochladen etc.
Die Bilder in geringer Auflösung lade ich euch in eine Onlinegalerie hoch. Diese ist passwortgeschützt, die Zugangsdaten könnt ihr dann an eure Familie und Freunde weitergeben. Die Galerie beinhaltet zunächst alle Bilder, ihr könnt mir aber gerne schreiben, wenn einzelne Bilder gelöscht werden sollen.
Zu guter Letzt bekommt ihr noch ein hochwertiges Hochzeitsbuch von mir. Meiner Meinung nach wirken Bilder immer am besten, wenn sie gedruckt sind, daher ist das Hochzeitsbuch in meinen Augen das Highlight des Pakets.

Was beinhaltet deine Hochzeitsreportage?

Generell bestimmt ihr den Umfang der Reportage. Wir gehen im Vorgespräch zusammen den Ablauf des Tages durch und schauen, wo ihr mich dabei haben wollt.
Ein typischer Ablauf sieht so aus, dass ich morgens zu euch stoße und die ersten Bilder beim Getting Ready, also dem Frisieren und Schminken der Braut, mache. Im Anschluss fahren wir zum Ort euer Eheschließung, wo ich dann die Trauung fotografiere. Direkt danach kommt in der Regel der Sektempfang, bei dem ich Emotionen und kleine Geschichten einfange. Meist folgt darauf das Brautpaarshooting, für das wir am besten an eine ruhige Location fahren, wo wir ungestört Bilder machen können. Im Anschluss fahren wir dann zur Location eurer Hochzeitsfeier. Diese begleite ich dann gerne über alle Programmpunkte hinweg. Feierabend mache ich dann, wenn die Tanzfläche gestürmt wird und die Party im Gange ist.

Wie viel kostet es uns, wenn wir dich buchen wollen?

Das hängt natürlich entscheidend davon ab, wie lange am Tag ich euch begleiten darf. Wenn ihr mir über das Kontaktformular eine Nachricht schreibt, in der ihr mir sagt, was ihr euch wünscht, bekommt ihr von mir ein unverbindliches Angebot zugeschickt. Gerne telefonieren oder skypen wir vorher aber auch nochmal, um Fragen zu beantworten und Unklarheiten zu beseitigen.

Sehen wir dich vor der Hochzeit auch mal?

Sehr gerne :-). Wenn es räumlich machbar ist, treffe ich mich gerne mit euch für ein Vorgespräch, in dem wir den Ablauf und Umfang der Hochzeitsreportage besprechen. Wenn ihr nicht aus der näheren Umgebung von Bensheim kommt, weiche ich alternativ gerne auf Skype aus.
Bei Buchungen über 8 Stunden biete ich euch zusätzlich ein kostenloses Probeshooting an. Dieses hat den Vorteil, dass wir uns besser kennenlernen und ihr schon einmal ein wenig vertrauter mit der Camera und meiner Art der Fotografie werdet.

Bearbeitest du die Bilder, bevor wir sie bekommen?

Selbstverständlich. Alle Bilder bekommen von mir eine Grundbearbeitung, die in der Regel Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur sowie meinen Bildstil beinhaltet. Einzelne Bilder, speziell vom Brautpaarshooting, bearbeite ich ggf. auch intensiver, ohne dabei die Natürlichkeit der Bilder zu beeinflussen. Aufwändige Beautyretusche mit Photoshop biete ich nicht an.

Was passiert, wenn du ausfällst?

… was ich nicht hoffe :-). Ich bin im Rhein-Neckar-Raum gut mit anderen Fotografen vernetzt. Sollte ich in eine Situation geraten, in der ich eure Hochzeit nicht fotografieren kann, werde ich versuchen, für euch einen Ersatzfotografen zu organisieren, der dann in Absprache mit euch und auf eigene Rechnung den Job übernimmt. Aber um euch nichts vorzumachen: Eine absolute Sicherheit gibt es nicht. Allerdings ist es mir seit 2013 noch nie passiert, dass ich eine Hochzeit absagen musste.

Wie viele Bilder bekommen wir von dir? Und bekommen wir alle Bilder?

Mein Ziel ist, im Laufe eurer Hochzeit möglichst viele Situationen für euch mit mindestens einem gelungenen Bild festzuhalten. Daher fotografiere ich jede Situation mehrfach, um Dinge wie falsche Belichtung, Verwackelung, geschlossene Augen etc. zu verhindern. Die dabei entstehenden nicht gelungenen Bilder sortiere ich im Vorwege für euch aus.
Um die Qualität der Bilder hochzuhalten, möchte ich mich an keine feste Anzahl an Bildern binden. In der Vergangenheit war es aber so, dass ich bei einer Ganztagesreportage – je nach Länge – ca. 400-500 Bilder abgebe.

Ich sehe auf Bildern immer doof aus. Kannst du da was machen?

„Und jetzt in die Camera lächeln“ – das ist meist der Grund für Bilder mit unnatürlichem Lächeln. Meine Herangehensweise ist, dass ihr euch nicht auf das Shooting, mich oder meine Camera konzentriert, sondern ganz bei euch seid, den Moment genießt und alles um euch herum vergesst. Klingt erst einmal schwierig, ist in der Realität aber tatsächlich einfacher, als ihr denkt, wenn man gerade frisch verheiratet ist und die Schmetterlinge im Bauch wie wild umherfliegen :-). Ich trage meinen Teil dazu bei, indem ich euch nicht posen lasse, sondern euch die Freiheit gebe, euch so zu geben, wie ihr seid. Ihr werdet sehen, es klappt, und ich denke, meine Bilder geben das eindrucksvoll wieder.

Wie würdest du deinen Stil zu fotografieren beschreiben?

Während des gesamten Tages halte ich mich möglichst unauffällig im Hintergrund, um die Situationen nicht zu beeinflussen („wo warst du? Wir haben dich in der Kirche gar nicht gesehen“).
Beim Brautpaarshooting suche ich zwar fotogene Spots, in die ich euch platziere. Aber ich werde nur in dem Maße, wie ihr es braucht, Posing-Anweisungen geben. Die besten und natürlichsten Bilder entstehen meiner Meinung nach, wenn ihr ganz ihr selbst sein könnt, ohne für die Camera zu posen. Ich halte mich auch hier dezent im Hintergrund, beobachte euch und fotografiere euer natürliches Verhalten.

Wieso fotografierst du Hochzeiten?

Kurz: Weil’s geil’s :-).
Ich liebe diese Magie in der Luft, wenn zwei Menschen, die augenscheinlich nur auf der Welt sind, um sich irgendwann zu finden und gegenseitig glücklich zu machen, Ja zueinander sagen. Das klingt unheimlich schmalzig, ist aber nunmal so :-). Ich bin empathisch genug, bei einer Hochzeit von zwei mir unbekannten Menschen nen dicken Kloß im Hals zu bekommen. Diese Menschen den Tag über auf ihrem Weg in die Zweisamkeit begleiten zu dürfen, empfinde ich als hohes Privileg. Wenn ich diesen Tag festhalten und mit meinen Bildern noch zusätzlich bereichern darf, bin ich glücklich.

Du bist doch gebürtiger Hamburger. HSV oder St. Pauli?

Oh, guck mal, ein Vogel…